Oberösterreich

Oberösterreich wird in der Praxis in vier Viertel eingeteilt. Innviertel, Hausruckviertel, Mühlviertel und Traunviertel. Als Zentralraum wird das Gebiet zwischen den Städten Linz, Eferding, Wels, Steyr und Enns bezeichnet.

Eine Menge Wanderwege führen durch Oberösterreich, darunter auch einige der 10 großen österreichischen Weitwanderwege. Viele lokale Wanderungen im Mühlviertel, Hausruckviertel, Traunviertel und Innviertel führen durch ganz unterschiedliche Landschaftstypen.
Oberösterreichische Alpen im Süden Oberösterreichs für alpine und hochalpine Touren.
Die Molassezone und die Rhenodanubische-Flyschzone (Voralpen) für schöne Wanderungen in hügeligen und leicht gebirgigen Landschaften.
Die Böhmische Masse ist nördlich des Donautales. Über große Teile des Mühlviertels zieht sich die geologisch älteste Landschaft Österreichs. Dieses abgenutzte Faltengebirge stellt den übriggebliebenen Sockel eines einstigen Hochgebirges dar.